Zum Inhalt springen
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vernissage: Fotoausstellung ‚Hässliche Entlein‘. Nachhaltigkeit als Problem der Ästhetik.

September 1 @ 18:00

Der nachhaltigste Umgang mit Architektur ist immer deren Erhalt. Für den Abriss eines Gebäudes sind häufig nicht Gründe der Nutzbarkeit oder der technischen Überalterung maßgeblich, sondern auch die Wertschätzung der Ästhetik einer bestimmten Epoche. Gerade die Bauten der 70er und 80er Jahre, die sogenannten „hässlichen Entlein“, entsprechen heute nicht dem Zeitgeschmack und fallen daher häufig der Abrissbirne zum Opfer. Ziel des Seminars mit Studierenden der Fakultät für Architektur an der RWTH University war es, solche Bauten im Aachener Stadtraum aufzuspüren, deren architektonische Qualitäten mittels fotografischer Darstellung wieder sichtbar zu machen und auf diesem Wege ein neues, positives Image auf das Objekt bzw. den Architekturstil zu kreieren.

Die ausgestellten Fotoserien der Studierenden zeigen acht sogenannte ‚hässliche Entlein‘ aus den 70er und 80er Jahren die im Aachener Stadtraum aufgespürt wurden. Die Wahl fiel auf Objekte, die entweder in der Diskussion standen oder stehen, abgerissen zu werden, deren Abriss bereits beschlossen ist oder die in der allgemeinen Wahrnehmung nicht erhaltenswert erscheinen. Darunter finden sich prominente ‚Unorte‘, aber auch kaum beachtete Wohnbauten, Verwaltungs- und Universitätsgebäude und sogar eine Kirche.

Die Veranstaltung ist öffentlich und findet im 5. Obergeschoss des Pop-up Campus, Theaterstraße 92-94 statt.

Veranstaltungsort

Pop-Up Campus
Theaterstraße 92
Aachen, Deutschland
Google Karte anzeigen